typo3temp/pics/50a31cfaa9.jpgtypo3temp/pics/41b88f399c.jpgtypo3temp/pics/58bf7d2f0c.jpgtypo3temp/pics/555e443fd6.jpg
ein Ort des LebensSonnengartenlebendige AlterskulturWeiterbildung

Kinästhetik

Kinästhetik ist eine neuere Bewegungskunst von Dr. Frank Hatch und Dr. Lenny Maietta, in den 70er und 80er Jahren für die Pflege entwickelt. Die Kinästhetik basiert auf dem Grundgedanken, dass alles Leben aus der Bewegung entsteht: Kein Leben ohne Bewegung.

Anstatt wie bisher üblich, Patienten / alte Menschen wie "willenlose Baumstämme" zu heben und zu tragen, lehrt die Kinästhetik, den Patienten /alten Menschen so zu bewegen, dass er sein eigenes Gewicht trägt und seine Bewegung wirksam spürt. Auf diese Weise wird die eigene Beweglichkeit beim Patienten / alten Menschen angeregt, was unterstützend und gesundheitsfördernd wirkt.

In der Kinästhetik wird Bewegung in sechs erlernbare Konzepte unterteilt:

  • Interaktion
  • Funktionale Anatomie
  • Menschliche Bewegung
  • Menschliche Funktion
  • Anstrengung
  • Umgebung

Für Pflegende bedeutet die Anwendung von Kinästhetik ebenfalls eine gesundheitsfördernde Bewegung, die zudem das Entstehen von Rückenbeschwerden verhindert.